Stilles Qi Gong

STILLES  QI GONG (JING GONG)Begegnung zwischen chinesischer Heilkunde und westlicher Medizin - oder:

HEILUNG VON INNEN

Wie können wir besser mit unseren physischen und psychischen Kräften haushalten? Wie lernen wir, entspannt hellwach zu sein – und umgekehrt? Alles, was wir brauchen, um heile zu sein, ist da.
Diese jahrtausendealte Übungsform, meist im stillen Sitzen, ist die heilsamste und traditionelle Grundlage, zugleich das Kleinod der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie beruht auf der Kultivierung von Körper, Geist und Seele, indem wir die allem Leben innewohnende Energie – das Qi – nähren und anregen. Sie lernen, es mittels der Vorstellungskraft im Körper zu lenken und so Ihre Organe und Ihr Immunsystem zu stärken. Nicht die Krankheit oder ein Problem ist Thema, vielmehr werden Ihre inneren Helfer unterstützt. Ziel ist, mit den lebendigen Herausforderungen so ökonomisch wie möglich umzugehen und daran unbeschadet zu wachsen. Die Verbindung von Körper- und Energiearbeit verhilft zu einem gesunden langen Leben.
Jeder Mensch, unabhängig von Herkunft, Alter und Gesundheitszustand, kann diese innere Medizin erlernen. Regelmäßiges Üben (Gong) schult die innere Wahrnehmung und Einsicht in die notwendigen Prozesse des seelischen, geistigen und physischen Körpers. Durch das Erspüren der eigenen Energie wächst das Vertrauen in die Selbstheilungskraft. Es motiviert, an heilenden Veränderungen aktiv teilzunehmen, lebensfördernde Impulse zu setzen und schenkt damit Hoffnung und Gelassenheit.
Der Akupunkturarzt, T’ai Chi- und Qi Gong-Meister Zhi Chang Li unterrichtet diese stille Form seit 20 Jahren als erster in Europa.
Wir bieten im sechswöchigen Rhythmus Einführungskurse in das Stille Qi Gong an, desweiteren hat sich eine regionale Übungsgruppe (jeden zweiten Donnerstag) gebildet.



Nächstes Seminar:

Vertiefungsseminar Stilles Qi Gong (Jing Gong) nach Zhi Chang Li: Die 5 Elemente auf 5 Samstage verteilt:

28. …

mehr Infos